valenta_logo_no_claim

Valenta macht Metall genial – seit Generationen.

  • 1964

    Urknall

    • Gründung der Bau- und Kunstschlosserei durch Otto Valenta
  • 1970

    Alles Alu

    • Produktionsbeginn von Alufenstern und -portalen
  • 1978

    Vater und Sohn

    • Umwandlung in Otto Valenta GmbH & Co. KG mit ca. 10 Mitarbeitern, Geschäftsführer Sohn Josef Valenta
  • 1984

    Schicksalsschlag

    • Trauer um Otto Valenta, der plötzlich stirbt.
  • 1985

    Bauabschnitt 1

    • Bau der ersten Halle am jetzigen Firmenstandort Fieberbrunn, Gruberau 48
  • 1988/89

    Bauabschnitt 2

    • 2. Bauabschnitt und Totalübersiedlung; 20 Mitarbeiter an den jetzigen Standort
  • 1994-96

    Mutprobe

    • 3. und 4. Bauabschnitt: 35 Mitarbeiter, Investition in Laserschnitttechnologie, jährliche Umsatzzuwächse
  • 1999

    Genial

    • Startschuss für eine neue CNC-gesteuerte Abkantpresse mit lasergestützter Biegewinkelkorrektur – zur Produktion von komplizierten Blech- und Profilbauteilen.
  • 2002

    Akte X

    • Investition in 2. Laserschnittmaschine und vollautomatisches Blechhochregallager.
    • Auftrag Flying Saucers (Ufos) für den Airport in Dubai.
  • 2004

    Expansion

    • Großauftrag für die BMW Konzernzentrale in München.
    • Neubau einer 800 qm großen Montagehallen mit Werksbrücken über die Fieberbrunner Ache.
  • 2005

    Neue Kapazitäten

    • Neuorganisation des gesamten Produktionsablaufes.
    • Ankauf einer zusätzlichen hochpräzisen Abkantpresse mit 3-Punkt-Biegetechnologie.
    • Integration der CAD-Daten in die Biege- und Laserschnittprogramme.
  • 2006

    Spitzentechnologie

    • Erweiterungsbau Blechbearbeitung
    • Investition in Untermehmenssoftware Kplus und in 3D-Software für komplexe Planungsaufgaben
    • Auftrag Top Mountain Star in Hochgurgl
  • 2007

    Benchmark

    • Investition in Langbearbeitungszentrum für Profile aus Stahl, Edelstahl, Alu und Buntmetallen
    • Überreichung des „European Aluminium in Renovation Award 2007“ in Paris für die Aluverkleidung des BMW Vierzylinders in München.
  • 2008

    Fassaden-Weltmeister

    • Großauftrag für die WM2010: Fassadengestaltung des Fußballstadions in Johannesburg/Südafrika
  • 2009

    Alumaximum und Grenzgänger

    • Neubau Halle für Alufertigung und Investition in neue Alubearbeitungsmaschinen
    • Gründung der Vertriebs- und Montagefirma Valenta Deutschland GmbH
    • Großauftrag U-Bahnhof Münchner Freiheit in München Schwabing
    • Wintergarten Hotel Bayerischer Hof in München
  • 2010

    Neue Größenordnung

    • Erweiterung der Büros und der Edelstahlwerkstatt auf insgesamt 4.400 qm Produktions-, Lager- und Bürofläche
    • 300 qm bedachte Lager- und ca. 8.000 qm Freifläche.
    • Neuorganisation des Kleinteile- und Beschlägelagers.
  • 2011

    An der Nordsee

    • Auftrag für U-Bahn Hamburg Bahnhof Überseequartier und Apple Store in Hamburg
  • 2012

    Fall & Neubeginn

    • Insolvenz – auf Grund von Zahlungsausfall beim Projekt Fußballstadion Südafrika und durch Probleme der Tochtergesellschaft „Valenta Deutschland“. Die Firma Valenta GmbH & Co KG musste geschlossen werden und über 60 Mitarbeiter wurden gekündigt.
    • Gründung der Valenta Metall GmbH mit Stefan Valenta als Geschäftsführer, Neustart mit 30 der bewährtesten Mitarbeiter der alten Firma.
  • 2014-2017

    Bewährtes und Neues

    • Nach dem erfolgreichen Neustart 2012 werden wieder interessante Aufträge in allen Bereichen ausgeführt. Das Hauptaugenmerk liegt auf kleineren Projekten mit hohem Qualitätsstandard. Neben klassischen Metallbauarbeiten steigt die Nachfrage nach exklusiven Metallteilen in verschiedenen Oberflächen für den Innenausbau. Namhafte Einrichtungshäuser zählen zu unseren Kunden.
    • Größere ausgeführte Objekte sind die Metallbauarbeiten beim Golfresort Achental in Grassau am Chiemsee, TirolS Seilbahn in Fieberbrunn, Fassade ELS Immo in Innsbruck und Sanierung Glasfassade Fa. Durst in Lienz.
Zusammenfassung
Valenta Metall GmbH - Geschichte
Artikel Name
Valenta Metall GmbH - Geschichte
Beschreibung
Die Entwicklung der Valenta Metall GmbH seit 1964. Meilensteine und Hintergrundinformationen zur Geschichte des Unternehmens.
Autor